Betriebsrats
Akademie Küste
Für BR - JAV - SBV
Bildungsurlaub

Nutzen für die Praxis

  • Kenntnisse zu Suchtproblemen und ihren Auswirkungen
  • Wissen um die rechtlichen Möglichkeiten der Unterstützung Betroffener
  • Know-How zur persönlichen und betrieblichen Intervention und Prävention

Umgang mit Sucht im Betrieb

Ignoranz ist keine Lösung

Alle wissen es, vermuten oder ahnen es, keiner sagt etwas: Die Gefährdung durch eine Sucht wird im betrieblichen Alltag häufig unterschätzt und/oder verdrängt. Was kann und darf der Betriebsrat unternehmen, wenn der Verdacht von Missbrauch oder Abhängigkeit auftaucht? Wie können Kolleg:innen sensibel angesprochen und beraten werden? Wie gelingt Suchtprävention im Betrieb? Das Seminar gibt einen Überblick über die wichtigsten Begriffe rund um das Thema Sucht und bietet eine Grundlage für einen kollegialen Umgang im Betrieb.

Nutzen für die Praxis

  • Kenntnisse zu Suchtproblemen und ihren Auswirkungen
  • Wissen um die rechtlichen Möglichkeiten der Unterstützung Betroffener
  • Know-How zur persönlichen und betrieblichen Intervention und Prävention

Themen des Seminars

  • Begriffs(er)klärungen
  • Merkmale und Auffälligkeiten am Arbeitsplatz
  • Die Rolle von Betriebsrat, SBV und Vorgesetzen
  • Handlungsmöglichkeiten des Betriebsrates und SBV
  • Besonderheiten von Gesprächen mit suchtspezifischem Hintergrund
  • Fallarbeit an betrieblichen Praxisbeispielen
  • Möglichkeiten betrieblicher Suchtprävention
Seminarnummer: A4002421105
13.03.2024 - 15.03.2024Bremen
Axel Janzen
660 € zzgl. 266 € Unterkunft und 380 € Verpflegung

Nutzen für die Praxis

  • Umfassende Kenntnisse zum Arbeits- und Umweltschutz
  • Praxisrelevantes Know-how zu den Mitwirkungsrechten gemäß BetrVG
  • Kompetenz in der Beurteilung von Gefährdungspotenzialen und der Gestaltung des betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutzes

Arbeits- und Gesundheitsschutz (Grundlagen)

Belastungen am Arbeitsplatz? Der Betriebsrat kann helfen.

Ob Hitze, Lärm, gefährliche Arbeitsstoffe oder Stress die Beschäftigten gefährden: Der Betriebsrat hat das Recht und die Pflicht, bei der Gestaltung des Arbeits- und Gesundheitsschutzes mitzuwirken und präventive Maßnahmen zum Schutz der Beschäftigten zu initiieren. Das Seminar vermittelt die erforderlichen Basiskenntnisse für wirkungsvolle Mitbestimmung.

Nutzen für die Praxis

  • Umfassende Kenntnisse zum Arbeits- und Umweltschutz
  • Praxisrelevantes Know-how zu den Mitwirkungsrechten gemäß BetrVG
  • Kompetenz in der Beurteilung von Gefährdungspotenzialen und der Gestaltung des betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutzes

Themen des Seminars

  • Gesetzliche Grundlagen 
  • Gefährdungsbeurteilung als zentrales Arbeitsschutzelement
  • Arbeits- und Umweltschutzvorschriften im Betriebsverfassungsgesetz
  • Rechte und Handlungsmöglichkeiten des Betriebsrats
  • Das Zusammenspiel der betrieblichen und außerbetrieblichen Arbeitsschutzorgane
Seminarnummer: A4002423604
02.09.2024 - 06.09.2024Wismar
Gabor Hill, Aynur Ersin
Kosten: 1.100 € zzgl. 588 € Unterkunft und 616 € Verpflegung
Anruf
Mail
Newsletter
abonieren
Katalog
bestellen